Mit dem Förderschwerpunkt „DigiNet“ will das Bundesministerium für Bildung und Forschung  im Rahmen des Programms „Digitale Medien in der beruflichen Bildung“ den Wissens- und Technologietransfer zwischen den Akteuren der beruflichen Bildung zu den Themen „Digitales Lernen“ und „Qualifizieren für die digitale Arbeitswelt“ fördern und systematisieren.
Ziel ist eine stärkere Vernetzung und Verbreitung digitaler Lerninfrastrukturen, wodurch Kompetenz- und Organisationsentwicklungsprozesse angestoßen sowie die strukturellen Grundlagen für die nachhaltige Implementierung digitalen Lernens in der beruflichen Bildung geschaffen werden sollen.

Wie können die Akteure der beruflichen Bildung in Sachen Digitalisierung voneinander lernen? Das Projekt „vierpunkteins“ hat als Antwort auf diese Frage regionale Netzwerke geschaffen, in denen der Wissensaustausch zu den Möglichkeiten digitalen Lernens gefördert wird. Im Gespräch mit qualifizierungdigital.de stellt Projektleiter Tarek Lababidi das Verbundvorhaben vor.

Weiteres und zum Interview: hier


Erstellt von Andrea Heiking

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.