Ab dem 1. August 2018 soll der neue Ausbildungsberuf „Kaufmann/Kauffrau im E-Commerce“ an den Start gehen.

Die Schwerpunkte der neuen Berufes liegen bei der Auswahl und dem Einsetzen von Online-Vertriebskanälen (z. B. dem Onlineshop) und ihrer Bewirtschaftung. Dazu zählen auch das Online-Marketing sowie das Erlernen der kaufmännischen Steuerung und Kontrolle. Weitere Ausbildungsinhalte sind die Kundenkommunikation sowie die Vertragsanbahnung und die Abwicklung von abgeschlossenen Verträgen.

Die Ausbildungsdauer in dem anerkannten Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau im E-Commerce beträgt drei Jahre. Da er ein Monoberuf ist, gibt es keine Spezialisierung, Fachrichtung oder Wahlqualifikation. Als Prüfungsform ist eine gestreckte Abschlussprüfung vorgesehen. Nach 18 Monaten der Ausbildung wird der Teil 1 der Abschlussprüfung über die ersten 15 Monate der Ausbildung durchgeführt. Teil 2 der Abschlussprüfung wird am Ende der Berufsausbildung absolviert. Wie bei allen Modernisierungs- beziehungsweise Neuordnungsverfahren wird parallel hierzu auch der Rahmenplan für den schulischen Teil der dualen Berufsausbildung von der Kultusministerkonferenz (KMK) erarbeitet.

weitere ausführliche Information

 


Erstellt von Andrea Heiking