Mehr Azubis und gute Übernahmechancen – das sind die positiven Botschaften des Berufsbildungsberichts. Sorgen macht der zuständigen Ministerin Karliczek vor allem die sogenannte Ungelerntenquote.

2019 soll verstärkt dafür genutzt werden, die berufliche Bildung zu fördern. „Denn in diesem Jahr werden wir mit dem Jahr der Berufsbildung immer wieder und überall darauf aufmerksam machen, dass die berufliche Bildung eine attraktive Option ist.“

Der Berufsbildungsbericht 2019 der Bundesregierung ist im Internet abrufbar unter https://www.bmbf.de/de/berufsbildungsbericht-2740.html

Der Datenreport des Bundesinstituts für Berufsbildung zum Berufsbildungsbericht 2019 kann als vorläufige Fassung im PDF-Format unter www.bibb.de/datenreport-2019  kostenlos heruntergeladen werden. Die Print-Version steht voraussichtlich ab Juli zur Verfügung.


Erstellt von Andrea Heiking